Vorsicht Eiszeit-Der Winter kommt

die korrekte Spannung erspart das Anschieben
Die korrekte Spannung erspart das Anschieben

Sven Jürisch

Kurz-Check für das Auto. Zu Beginn der kalten Jahreszeit ist wieder der Check für das Auto angesagt, um bei den ersten Minusgraden nicht stehenzubleiben. FiF gibt diese Woche einen Schnellkurs für das Überleben in der Eiszeit.

 

Batterie: Ältere Stromspender sind den erhöhten Anforderungen des Winters oft nicht gewachsen. Achten Sie darauf, dass Batteriegehäuse und -kontakte sauber und trocken sind, um Kriechströme zu vermeiden. Wichtig ist auch der korrekte Säurestand. Gegebenfalls mit destiliertem Wasser auffüllen.
Keilriemen: Hier entscheidet die Spannung über den richtigen Antrieb des Generators, der für ausreichende Batterieladung sorgt. Ist diese zu lasch, rutscht der Riemen beim Kaltstart immer wieder kreischend durch. Da hilft nur Nachspannen oder ein Austausch.Be modernen Autos wird der Keilriemen durch einen dicken Riemen ersetzt, der zwar nicht reißt, aber porös wird. Zum Tauschen muß man jedoch in die Werkstatt

Klappt mit etwas Geduld auch selbst_Der Reifenwechsel
Klappt mit etwas Geduld auch selbst-Der Reifenwechsel

Reifen: Profiltiefe und Fülldruck lassen sich leicht selbst kontrollieren, die Drücke stehen in der Betriebsanleitung des Autos. Aber natürlich gehören jetzt Winterreifen auf das Auto. Also entweder ab zum Reifenwechsel ( Termin besorgen!) oder mit etwas Geschick selber machen. Das spart Zeit und Geld.

Beleuchtung: Bei der korrekten Einstellung der Scheinwerfer und Leuchtweitenregulierung sollte die Fachwerkstatt Hand anlegen. Selbst kann Frau natürlich schnell prüfen, ob alle Birnen brennen.
Motoröl: Vollsynthetische Leichtlauföle erleichtern den Kaltstart und sorgen für eine deutlich schnellere Schmierung aller Motorbauteile. Generell sollte vor dem Winter ein Ölwechsel in Betracht gezogen werden. Frisches Öl und neuer Ölfilter erleichtern dem Motor die Arbeit.

Stimmt der Pegel. Motoröl rechtzeitig nachfüllen

Waschwasserfrostschutz: Winterkonzentrate vertragen sich nicht immer mit dem Scheibenreiniger für den Sommer. Um sicherzugehen, empfiehlt es sich, den Waschwasserbehälter vor Umstellung auf Sommer-/Winterbetrieb mit dem Sommer-/Wintergemisch neu zu füllen.

Kühlwasser: Bei einem wassergekühlten Motor unbedingt den Kühlwasserstand kontrollieren, um schwere Schäden durch Überhitzung zu vermeiden.Was es darüber hinaus zu beachten gilt, lesen Sie bei FiF in der nächsten Woche.

Quelle Bilder: Wilhelmine Wulff  / pixelio.deGTÜ  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *