„Beck… to the roots“ – SEAT Markenbotschafter Tom Beck auf Tournee

„Beck… to the roots“ – SEAT Markenbotschafter Tom Beck auf Tournee
01BeckAlhambra
Jetzt singt er auch-Tom Beck on Tour

Weiterstadt, 6. November 2013

Der Musiker, Schauspieler und SEAT Markenbotschafter Tom Beck bringt seinen Fans nach drei ausverkauften Tourneen die unvergessliche Atmosphäre der „Americanized Tour 2013“ nach Hause: Mit einer Deutschland Tournee sowie seinem gleichnamigen, mittlerweile zweiten Live-Album.

 

Bekannt aus „Alarm für Cobra elf“

 

2011 verwirklichte sich der durch seine Hauptrolle in „Alarm für Cobra 11“ bekannt gewordene Tom Beck einen lang gehegten Traum und konzentrierte sich auf seine Musik – vielseitigen Rock, feinfühlige Balladen und funkige Feel-Good-Perlen. Er veröffentlichte seine Single „Sexy“ sowie sein Debütalbum „Superficial Animal“, das Position 36 der deutschen Albumcharts erreichte. Er spielte zwei Jahre in Folge bei Deutschlands größtem Zwillings- Festival „Rock am Ring“ und „Rock im Park“. Zudem absolvierte der Multiinstrumentalist (Gitarre, Klavier, Schlagzeug, Orgel und Akkordeon) in den vergangenen drei Jahren nebenbei über 50 Gigs und spielt u.a. bei Kinoproduktionen wie „Der Schlussmacher“ und „Vaterfreuden“ an der Seite von Matthias Schweighöfer.

 

Studioalbum am Start

 

Für sein Studioalbum „Americanized“ arbeitete er in Nashville (Tenessee) mit den renommiertesten Produzenten und Musikern der Musikmetrople Amerikas zusammen. Dieses Album transportiert Tom Beck’s Vorstellung von Sound in Perfektion. Sämtliche Songs stammen aus seiner Feder und bestechen durch ihren Facettenreichtum und kreative Arrangements, die Beck’s kernigen Gesang betonen.

 

Seat Alhambra-Tourbus mal anders

 

Auf Konzerttournee ist Tom Beck im geräumigen SEAT Van Alhambra unterwegs; Viel Platz, eine gute Straßenlage und vor allem herrlich unkompliziert. Das sind die Vorteile, die der smarte Sänger an dem Alleskönner von Seat schätzt.Privat liebt er es noch sportlicher: Momentan fährt er den neuen SEAT Leon FR TDI mit 184 PS (135 kW). Der 2-Liter-Top-TDI der Leon Palette liefert bereits bei 1.750 U/min satte 380 Newtonmeter Drehmoment und sorgt für SEAT typischen Fahrspaß. Das Tom mit dem Leon eine sehr attraktive Kombination abgibt ist ein Umstand, von dem sie sich, liebe Leserinnen, bald Life überzeugen können.

 

FrauinFahrt präsentiert die Tourneedaten:

 

08.11.2013 – Hoyerswerda – Lausitzhalle

09.11.2013 – Oberwesel – Sporthalle

10.11.2013 – Essen – Turock
13.11.2013 – Frankfurt – Batschkapp

15.11.2013 – Giengen – Bürgerhaus Schranne

16.11.2013 – Düsseldorf – ZAKK

23.11.2013 – Mannheim – Alte Seilerei

 

 

Jaguar F-Type – Bist Du sein Typ?

Jaguar F-Type – Bist Du sein Typ?
Jürgen Vogel und der neue Jaguar F-Type
Jürgen Vogel und der neue Jaguar F-Type

Sven Jürisch

Bei unserem Fotoshooting trafen gleich zwei Traumtypen zusammen. Der neue Jaguar F-Type und Jürgen Vogel. FrauinFahrt lädt Sie ein, mit uns die schönsten An-und Aussichten zu genießen. Auf Auto und Fahrer.

Zwei markante Typen haben wir getroffen. Beide mit Ecken und Kanten aber auf den zweiten Blick durchaus liebenswert. Der eine, Schauspieler Jürgen Vogel ist bekannt für seine direkte Art und macht sowohl im Anzug , als auch im coolen Streetware Look eine gute Figur. der andere ist der nagelneue Jaguar F-Type, der seit Samstag bei den Jaguar-Händlern steht. Der Zweisitzer ist die derzeit wohl erotischste Neuerscheinung auf dem Automarkt und macht Lust auf eine Runde. Steigen Sie ein.

Innenraum nach Maß

 

Das der neue F-Type ein reiner Zweisitzer ist, passt bei unserer Ausfahrt gut ins Konzept. Zusätzliche Mitfahrer würden das intime Gefühl in dem roadster nur stören. Hier ist die Konzentration auf das wesentliche gefragt-in jeder Beziehung. Egal ob auf dem Beifahrer-oder Fahrersitz, der Jaguar sitzt, wie eine zweite Haut. Die Sitze lassen sich easy an der Tür per Tastendruck verstellen, dann noch anschnallen und den erotisierenden Start-Button gedrückt. Der Sound haut einen um, egal, ob es sich um den V6-Motor oder den Achtzylinder handelt. Schon wegen dem Vibrieren aus der Auspuffanlage sehnt man sich die Regenpause zum Dachöffnen herbei. Keine Frage-leise ist anders, doch das kann ja auch niemand hören.

Bedienung leicht gemacht

 

Okay, wir geben es ja zu, die Bedienung hätten wir auch ohne die Hilfe des Jaguar-Experten Jürgen Vogel geschafft, doch bei so einer Hilfe, nimmt man das Angebot gerne an. Bis auf das etwas umständliche Navi macht es der F-Type einem auch leicht. Die Gänge sortiert eine Automatik, den Toten Winkel überwacht ein Radar und für das Wohlbefinden sorgen Klima, elektrische Fensterheber und ein elektrische Verdeck, was sich binnen 12 Sekunden öffnet oder schließt und das sogar bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h.

Offen und dennoch sicher, der F-Type von Jaguar
Offen und dennoch sicher, der F-Type von Jaguar

Neue Erfahrung auf der Straße

Obwohl Jürgen Vogel als Schauspieler lange wartezeiten am Set gewohnt ist, wird der angesichts des Jaguar F-Types ungeduldig, Eine Autofahrt ist für mich eine willkommene Auszeit. Nach einem langen Drehtag, will ich einfach losfahren können, wenn ich fertig bin, so der sympathische Schauspieler. Dann läßt er den Motor an und selbst wenn man nur wenig von Autos versteht, weiß man warum Vogel sich so für die Marke Jaguar begeistern kann. Sound, Straßenlage und das Handling passen einfach zusammen und machen aus dem Fahrer und dem auto eine Enhheit. Der Komfort bleibt dabei aber nicht auf der Strecke, denn der F-Type eignet sich durchaus als komfortables Reisemobil mit veritablem Kofferraum.

Die klassischen Rundinstrumente im Blick .
Die klassischen Rundinstrumente im Blick .

Individualität hat ihren Preis

Egal , ob als V6 mit 340 oder 380 PS, der F-Type hat seinen Preis. Und wer gar den fast 500 PS starken V8 -Motor wählt, muss schon ähnlich gut verdienen , wie Jürgen Vogel. Denn bereits das Basismodell kostet knapp 74.000 Euro und kann mit attraktiven Extras aufgerüstet werden. Für den Schauspieler ist jedoch jeder Euro gut angelegtes Geld, denn beim Autofahren kann ich in Ruhe über den Job nachdenken oder mit einem Freund neue Ideen entwickeln, so Vogel. Und das hat sich, neben dem Fahrspaß auf der Tour, doch bislang immer noch ausgezahlt, was den F-Type zu einer gelungenen Investition mit Suchtpotential macht.

 

Technische Daten Jaguar F-Type

Maße und Gewichte: Länge x Breite* x Höhe 4,470 (4,47) x 1,92 x 1,308 (1,30) m, Radstand 2,62 m, Wendekreis k.a.; Leergewicht ab 1597 kg, Kofferraum­volumen 196,2 l; Tankinhalt 72l.

Benziner V6:

F-Type: Leistung 250 kw/340 PS, max. Drehmoment 450 Nm bei 3.500/-5.000 min, 0–100 km/h in 5,3 s, Spitze 260 km/h; Normverbrauch 9,0 l  S/100 km, CO2-Ausstoß 209 g/km; Euro5; lieferbar mit nur mit Achtgang-Automatikgetriebe, ab € 73.400,- .

F-Type S: Leistung 280 kw/380 PS, max. Drehmoment 460 Nm bei 3.500/-5.000 min, 0–100 km/h in 4,9 s, Spitze 275 km/h; Normverbrauch 9,1 l  S/100 km, CO2-Ausstoß 213 g/km; Euro5; lieferbar mit nur mit Achtgang-Automatikgetriebe, ab € 84.900,- .

Benziner V8

F-Type V8 S: Leistung 364 kw/495 PS, max. Drehmoment 625 Nm bei 2.500/-5.500 min, 0–100 km/h in 4,3 s, Spitze 300 km/h; Normverbrauch 11,1 l  S/100 km, CO2-Ausstoß 259 g/km; Euro5; lieferbar mit nur mit Achtgang-Automatikgetriebe, ab € 99.900,- .

Mit Renault zum roten Teppich beim „new faces award FILM 2013“

Mit Renault zum roten Teppich beim „new faces award FILM 2013“
Renault Twizzy
Elektrisch auf den roten Teppich-Kein Problem dank dem Renault Twizzy

Renault ist Hauptpartner des BUNTE new faces award FILM 2013. Prominente, Nominierte und Gäste fahren in dem rein elektrischen Cityflitzer Twizy und der Limousine Fluence Z.E. am roten Teppich vor, wenn am 25. April 2013 Nachwuchs­stars im Berliner Tempodrom ausgezeichnet werden.

Renault stellt als offizieller Automobilpartner des „new faces award FILM 2013“ insgesamt 27 Fahrzeuge für den Shuttle-Service. Im Rahmen des renommierten Events haben Preisträger, Jury­mitglieder und prominente Gäste aus Film und Fernsehen die Gelegenheit, die rein elektrisch betriebenen Z.E.-Modelle (Zero Emission) von Renault in der Praxis zu erleben und in dem zwei­sitzigen Cityflitzer Twizy selbst am roten Teppich vorzufahren. Ebenso steht die Elektro-Limousine Fluence Z.E. für den Shuttle zum roten Teppich zur Verfügung.

Das Engagement von Renault beim new faces award hat bereits Tradition für die Elektrofahrzeugpalette des französischen Auto­mobil­herstellers: Auch im letzten Jahr waren Fluence Z.E. und Twizy für den bekannten Burda Award im Einsatz. Am 25. April feiert nun die neue Kompaktlimousine ZOE ihr Debüt auf dem roten Teppich.

Beim „BUNTE new faces award FILM 2013“ werden hoffnungsvolle Nachwuchstalente in drei Kategorien mit dem begehrten roten Panther ausgezeichnet: „Beste Nachwuchs­schauspielerin“, „Bester Nachwuchsschauspieler“ und „Bester Debütfilm“.

Quelle: Bild und Text Renault