Das Ende der Träume-Das Auto hat als Statussymbol ausgedient

Statussymbol BMW Z8

Hat der Luxuswagen als Statussymbol ausgedient?

Sven Jürisch

Dicker Wagen, dickes Konto? Was jahrelang als Indikator für ein vermögendes Umfeld galt ist schon seit geraumer Zeit nur noch bedingt als Barometer für den Kontostand tauglich. Doch auch bei der jüngerem Generation hat das Auto als Statussymbol ausgedient. Immer mehr Nachwuchsfahrer verzichten auf den offenbar zunehmend als Belastung empfundenen Besitz eines eigenen PKW. Leihautosysteme lösen das überholte Bezitzdenken ab und verschaffen nebenbei dem Portemonnaie Entlastung. Doch bedroht diese Einstellung nicht auch unsere Wirtschaft ?

Neue Konzepte sind gefragt

Die Zukunft liegt in interaktiven Konzepten, so auch Renate Künast in einem Gespräch mit VW-Vorstand Horst Neumann. Die Entwicklung von Systemen zur Mobilisierung abseits des eigenen PKW bietet neue Chancen. „Autobauer wie Volkswagen müssen sich mit der der Bahn und den Städten zusammentun und intelligente Konzepte entwickeln: Ein Angebot für die integrierte Nutzung von Bahn, Leihauto,öffentlichem Nahverkehr bis hin zum Leihrad-alles unkompliziert per Handy abgewickelt-, das ist die Zukunft“, so die grüne Politikerin. In der Entwicklung dieser Systeme sieht sie auch Chancen für den Export, aber nur dann, wenn die Deutschen schneller sind, als die Konkurrenz.

Der Bund in der Pflicht

Basis für das Funktionieren der Mobilitätssysteme sind nach Ansicht der Grünen der flächendeckende Ausbau von Breitbandnetzen. Denn der ungehinderte Zugang zu schnellen Netzen ist die Vorraussetzung für eine Optimierung des Verkehrs. Daneben kommt auch der Bahn, und somit dem Bund, eine wichtige Rolle in dieser Entwicklung zu. Denn nur wenn die Schienennetze in der Entwicklung schneller als bisher voranschreiten , besteht eine Aussicht auf Erfolg. Positiver Nebeneffekt: Ein Ausbau der Arbeitsplätze, sowie ein erheblicher Technologievorsprung Deutschlands.

Bild:BMW AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.