Seat Mii Ecofuel – Soviel Sparsamkeit muss sein.

Seat Mii Ecofuel – Soviel Sparsamkeit muss sein.

 

 

Seat Mii

 

Ein Kleinwagen mit Erdgas ? Wie sinnlos ist das denn, mag man auf den ersten Blick denken. Doch im Alltag macht die Erdgasversion des Seat Mii nicht nur viel Spaß, sondern spart auch Geld.

 

Der Seat Mii ist im Straßenbild noch immer eine Ausnahmeerscheinung. Gott sei Dank, denn seinen Bruder von Volkswagen, den VW up! sieht man mittlerweile sooft, dass es fast den Anschein hätte Volkswagen würde das Modell verschenken. Tun die Wolfsburger zwar nicht, doch ist es offenbar populärer bei der Mutter einzukaufen, als sich nebenan bei der Tochter einmal umzusehen. Dabei hat die, neben einer minimal geänderten Optik, durchaus einiges zu bieten.

IMG_1170

Wie sexy ist der Mii?

 

Gut, das Seat den alten Spruch von Auto emotion ad acta gelegt hat. Denn im Gegensatz zu den wirklich scharf gestylten Modellen Ibiza oder Leon versprüht der Mii optisch eher bescheidene Reize. Er wirkt allerdings auch nicht so zusammengeschrumpft, wie sein Bruder up! – kurz mit dem Seat ist man gut angezogen, ohne aufzufallen. Die dunklen Glasflächen geben ihm, in Verbindung mit dezenten Metallicfarben, sogar einen ganz eigenen Business Look, nur eben eine Nummer kleiner, als gewohnt.

 

Wie geräumig ist er?

 

Das verwundert kaum: er ist genauso groß wie der Volkswagen up! und der ebenfalls baugleiche Skoda Citigo. Das trifft sich gut, denn auch in den beiden Schwestermodellen sitzt man vor allem vorne ausgezeichnet. Von Kleinwagen keine Spur. Selbst 500 Kilometer am Stück lassen sich völlig entspannt zurücklegen, ohne an Platzangst zu leiden. Das trifft für die Besucher der Rückbank nur zu, wenn sie das 12 Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Allen darüber sei für einen Langstreckentrip eine Bahnfahrkarte empfohlen, denn der Knieraum ist ähnlich gering, wie in den preiswertesten Lagen eines Billigfliegers. Dafür kann der Seat Fahrer immerhin das Gepäck der Bahnreisenden mitnehmen, denn nach dem Umklappen der geteilten Rückbank gibt es genug Platz für zwei bis drei große Reisekoffer. Der Zugang erfolgt bequem über eine niedrige Ladekante, die allerdings mit unverkleidetem Blech nach einer Bastelstunde mit Elephantenfolie aus dem Haushaltsladen schreit.

Wie praktisch ist er?

 

Hier räumt der Seat ab. Super zu Parken, übersichtlich und handlich, dazu leicht zu bedienen und mit allem ausgerüstet, was das Leben erleichtert. Sei es eine wirkungsvolle Klimaanlage, ein super praktisches und weit zu öffnendes Glasdach oder die einfache aber ausreichende Navi mit integriertem Telefonmodul, das sogar eine Sprachwahl beherrscht. Vermisst haben wir jedoch auch etwas: Wer bitte ist auf den Gedanken gekommen die Sparsamkeit soweit zu treiben, dass der Schalter für das Beifahrerfenster auf der Fahrerseite eingespart wurde? Und welchen Sinn mag es haben, das die wenigen Schalter in der Tür ohne Beleuchtung auskommen müssen. Soviel Kostenbewußtsein mutet fast ein wenig lächerlich an, ebenso wie der völlig unverkleidete Kofferraum der nach dem ersten Monat im Hausfrauenalltag völlig zerkratzt sein dürfte.

Wie teuer ist er?

 

Das ist die eigentliche Gretchenfrage, denn schließlich geht es um das 68 PS starke Erdgasmodell, was zunächst einmal einen um 2.250 Euro höheren Grundpreis als das vergleichbare 60 PS Modell hat. An Mehrausstattung gibt es zum unsichtbar untergebrachten Erdgasantrieb nichts, weswegen die Mehrkosten sich über den Verbrauch wieder amortisieren sollen. Danach fährt der Mii mit dem CNG Antrieb im Plus und sorgt für Freude an der Tankstelle. Das Tanken ist übrigens eine der wenigen unerfreulichen Erlebnisse mit dem Erdgas Mii, denn CNG Tankstellen sind in Deutschland rar (ca. 900 Stück) und ist das Gas erst einmal alle (ca. nach 360 Kilometern), muss die Seat Fahrerin mit rund 10 Litern Reservebenzin über die Runden kommen. Das reicht zwar für rund 180 Kilometer, doch ist der Benzinbetrieb nicht Sinn der Sache. An der Gastankstelle angekommen kann Frau nur hoffen auf einen Gentleman Driver alter Schule zu treffen, denn das Aufsetzen der Zapfpistole erfordert etwas Kraft und Geschick. Am Ende pumpt man bei leerem Gastank rund 16,7 Kubikmeter Gas in die Tanks unter der Rücksitzbank, was derzeit einen Betrag von 12 Euro ausmacht.

 

Hier wird gespart-Tankstutzen für Erdgas
Hier wird gespart-Tankstutzen für Erdgas

Fazit: Wir geben zu, wir mochten den kleinen Seat. Eben weil er etwas anders ist als andere und weil er mit dem Erdgasantrieb ein gutes Gefühl beim Fahren aber auch beim Tanken vermittelt. Die vom baugleichen Volkswagen up! mit Erdgasantrieb bekannte Blutleere des Antriebs konnten wir im Test ebenso wenig feststellen, wie den Wunsch nach mehr Leistung. Zumindest im dichten Großstadtdjungel ist der Seat bestens unterwegs, nur wer häufig längere Autobahnreisen unternimmt wünscht sich etwas mehr Bums unter der Haube. Doch dafür ist der Mii auch nicht konzipiert. Das sich der Erdgasantrieb erst im Laufe der Zeit rechnet, ist fast nebensächlich, denn der Seat überzeugt rundum, so dass er vermutlich deutlich länger als diesen Zeitraum im Haushalt bleibt.

 

 

Pro:

 

– Attraktiv gestylte Karosserie mit City tauglichen Abmaßen , guter Übersicht und bequemen Einstiegen

– Harmonische Motor/Getriebe Abstimmung

– günstige Unterhaltskosten

– praktische Extras

– sehr sicheres Fahrverhalten sowie gute Unfallsicherheit

-hohe Qualität

 

Contra:

– teilweise billige Anmutung sowie ungeschütze Karosserieteile

– hoher Anschaffungspreis

– beschränktes Platzangebot im Fond

– nur wenige Erdgastankstellen verfügbar.

 

 

 

 

 

 

 

Das Befahren von Tiefgaragen sorgt in Deutschland immer noch für Verwirrung. So fragen sich viele Erdgasautofahrer bei Verbotsschildern wie „Verbot für Einfahrt für gasbetriebene Fahrzeuge“, ob auch Erdgasfahrzeuge davon betroffen sind.

Grundsätzlich gilt:
Sie können in Deutschland mit einem Erdgasfahrzeug in jede Tiefgarage fahren. In allen Garagen-Verordnungen der einzelnen Bundesländer gelten dafür entsprechende positive Regelungen.

Der Bundesverband der Park- und Garagenhäuser e. V. (Köln) hat sich für eine bedingungslose Einfahrt für Erdgasfahrzeuge ausgesprochen.

Jedoch:
Ein Eigentümer kann in Einzelfällen die Einfahrt untersagen.

 

 

 

Alter Meierhof in Glücksburg – Hol Dir das Leben zurück

Alter Meierhof in Glücksburg – Hol Dir das Leben zurück

 

Alter MeierhofBild 34

Seit 1999 sorgt der alte Meierhof für die Belebung der Sinne. Und dafür muss man nicht mal ins Flugzeug steigen. FrauinFahrt hat das Haus unter die Lupe genommen.

 

Das Gute liegt manchmal so nah. Statt Wellness in der Toskana oder Spa Treatment an der Cote D Azur braucht es für eine Rückkehr in die Wohlfühlzone oftmals gar keine weite Reise. Denn auch in Schleswig-Holstein locken kleine, aber feine Hotels mit dem vollen Verwöhnprogramm der großen weiten Welt. Das Quäntchen Lifestyle Nordisch by Nature gibt es sogar gratis dazu.

 

In Deutschland ganz oben

 

Wer bei Urlaub in Schleswig-Holstein spontan an Sylt denkt, greift zu kurz. Die Ostseeküste bietet, kurz oberhalb von Flensburg, neben einer zauberhaften Landschaft rund um die Flensburger Förde vor allem genug Weite für erholsame Spaziergänge und Radtouren. Angesichts dieser Güte der Natur ist es auch kein Wunder, dass das Ziel unserer Empfehlung den Symbol trächtigen Namen Glücksburg trägt.

Dem inneren Glück auf der Spur

 

Der Alte Meierhof kann dabei durchaus als Dreh –und Angelpunkt des Relax-Urlaubs in Glücksburg gelten. Schon bei der Ankunft wird klar, der Alltag bleibt weit draußen vor der Tür. Das 130 köpfige Team des Fünf-sterne-Vital Hotels ist von Beginn an bedacht, dem Gast den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Angefangen bei dem selbstverständlichen Kofferservice, über das ungewöhnliche Angebot den mitreisenden Hund erst einmal eine Runde Gassi zu führen, bis hin zu einer Führung durch den üppigen Gebäude -und Wellnesskomplex. Man gibt sich Mühe, Standards zu setzen, ohne dabei allzu servil zu sein. So schätzt man Service. Unaufdringlich, effizient und charmant.

Ankommen, als wäre man zu Hause

 

Doch auch die Unterkunft an sich trägt zu dem Wohlgefühl bei. AlIe 54 Zimmer und Suiten sind liebevoll eingerichtet, modern ausgestattet und bestechen durch stilvolles Ambiente. Um Details kümmert sich hier das Besitzerehepaar Gerlinde und Gerd Thielen seit 15 Jahren selbst. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei von Ihrer Tochter und ihrem Mann, die auch für manches modernes Detail verantwortlich zeichnen. Denn das Erholung im Jahr 2014 anders aussehen muss, als bei der Grundsteinlegung 1999, versteht sich von selbst.

 

Elegante Gästezimmer
Geschmackvoll eingerichtet sind alle Zimmer.

Vitalität kehrt zurück. In Körper und Geist

 

Mit excelenter Küche, einer hauseigenen Spa-Expertin, sowie einem großen Fitness und Wellness Angebot sind die Basics gesetzt. Doch das ist für den Alten Meierhof nur die Pflicht, denn auch im gesamten Hotel sind es die Details, die den Wert des Hauses ausmachen. So verzaubert das außergewöhnlich reichhaltige und mit natürlichen Zutaten aufbereitete Frühstück in der Brasserie den Tag und wen nach einem Ausflug der Appetit übermannt, nimmt Platz bei Restaurantleiter Dirk Luther. Der Zwei Sterne Koch weiß, wie er seine Gäste mit anspruchsvoller Küche verwöhnt und macht einen Besuch im Restaurant „Meierei“ zu einem Erlebnis. Der Abend klingt bei Bedarf entweder bei einem guten Rotwein in der nach spanischem Vorbild nachempfundenen Bodega oder aber mit einem Besuch in der Saunalandschaft aus. Ein Hamam und ein Rasulbad runden das Angebot ab.

Wellness in jeder Form ermöglicht die Vital-Abteilung
Wellness in jeder Form ermöglicht die Vital-Abteilung

 

Dankeschönpreise zum Jubiläum

 

Soviel Aufwand hat seinen Preis, dennoch ist der Alte Meierhof weit davon entfernt ein abgehobener Luxustempel zu sein. Ehrlicher norddeutscher Charme ist den Betreibern wichtiger, als aufgesetzter Upper-Class Tourismus. Das das Konzept aufgeht, beweist der 15 jährige Erfolg, für den sich der Alte Meierhof bei seinen Gästen mit einem Programm-Special für das Jahr 2014 bedanken möchte. Ein guter Anlass auch für uns Norddeutsche mal wieder Urlaub zu machen- zu Hause, im schönsten Bundesland der Welt.

Anschrift und Reservierungen:

 

Alter Meierhof

Uferstraße 1

24960 Glücksburg

 

Tel.: +49463161990

info@alter-meierhof.de

www.alter-meierhof.de

Dacia gibt Gas zum Discoutpreis

Dacia gibt Gas zum Discoutpreis

Rumänische Billigmarke bietet zahlreiche Modelle mit Gasantrieb zum Discoutpreis an.

Dacia

Dacia bietet ab sofort den Familienvan Lodgy, den Hochdachkombi Dokker und die Transportervariante Dokker Express mit Flüssiggasantrieb an. Alle drei Dacia Fahrzeuge sind zum gleichen Preis wie das jeweilige Schwestermodell mit dem Basisbenziner 1.6 MPI 85 erhältlich. Damit erweitert die rumänische Renault Tochter ihr Angebot bei den alternativen Antrieben deutlich, denn die Antriebe mit Flüssiggas gelten als besonders Umwelt schonend.

Familienvans mit alternativem Antrieb

Den Anfang macht der siebensitzige Dacia Lodgy Picknick 1.6 MPI LPG 85 für 11.490 Euro. Der geräumige Familienvan benötigt im Flüssig­gas­betrieb 8,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer und stößt 139 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Im Benzinmodus liegt der Kraftstoffbedarf bei 6,7 Liter, was einem CO2-Ausstoß von 155 Gramm pro Kilometer entspricht. Alternativ bietet Dacia die fünfsitzigen Ausstattungsversionen Lauréate (12.190 Euro) und Prestige (13.290 Euro) mit dem LPG-Antrieb an. Zwar muss man hinsichtlich Design und technik bei dem rumänischen Billigangebot einige abstriche machen, doch wer nicht so genau hinschaut, kann eigentlich mit dem Gebotenen zufrieden sein, basiert die Technik doch auf dem robusten Renault-Angebot der neunziger Jahre.

Idealer Familenfreund

Besonders beliebt war in der Vergangenheit auch der  geräumige Hochdachkombi Dokker. Er steht als 1.6 MPI LPG 85  ab 10.490 Euro zur Wahl und ist in den Ausstattungsniveaus Ambiance und Lauréate verfügbar. Bereits die Version Ambiance bietet serienmäßig zwei seitliche Schiebetüren für den bequemen Zugang zum Fond.  Luxus darf man zwar keinen erwarten, doch wer letztlich den Wagen nur zum Kita-Transport und zum Einkaufen nutzt, dem wird das vermutlich auch völlig gleich sein. Praktische Details und eine robuste Auskleidung im Innenraum machen den Simpel-Van zur ersten Wahl für alle die, bei denen es eher auf Solidität, denn auf Chichi ankommt.

Dacia
Im milden Dämmerlicht macht der Dacia eine attraktive Figur.

Praktisch auch für Kleingewerbe

Noch günstiger ist der robuste Kompakttransporter Dokker Express: In der Ausstattung Ambiance kostet der Hochdachkombi 8.490 Euro und verfügt bereits ab Werk über die Zentralverriegelung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel und die Ablagegalerie über den Vordersitzen. Dazu kommen acht Verzurrösen im Laderaum für den sicheren Transport.

Sparen auch beim Finanzamt

Neben den günstigen Anschaffungspreisen sparen die Dacia Kunden durch die steuerliche Begünstigung von LPG (Liquefied Petroleum Gas) rund 40 Prozent bei den Kraftstoffkosten.

Aufprallsicherer Gastank ohne Einschränkungen des Kofferraumvolumens

Der aufprallsichere 34-Liter-Gastank der Dacia Modelle wird im Werk diskret in der Reserveradmulde unter der Ladefläche eingesetzt. So kann der große Kofferraum weiterhin unein­ge­schränkt genutzt werden. Der Start erfolgt immer im Benzinbetrieb. Sobald die optimalen Betriebs­parameter erreicht sind, schaltet das System automatisch in den Flüssiggasbetrieb um. Über einen Schalter in der Armaturentafel kann der Fahrer jederzeit wieder den Benzinbetrieb wählen.

Alle Dacia Modelle mit Flüssiggasantrieb bieten darüber hinaus die Neuwagengarantie über die Dauer von 36 Monaten oder eine Kilometer-Laufleistung von maximal 100.000 Kilometern.

Seite 11 von 55« Erste...910111213...203040...Letzte »