DB Autozug-Am Stau vorbei

Wie lange haben Sie dieses Jahr schon im Stau gestanden? Wie oft entnervt die Warnblinkanlage betätigt, weil es vor Ihnen mal wieder stockte? Dabei liegt die Lösung für eine entspannte Reise so nahe. Der Autoreisezug der Bahn bietet als Alternative eine Vielzahl von Vorzügen.

Ohne Planung wird’s teuer

Wer mit dem Autoreisezug fahren möchte sollte planen können. Zwar bietet die Deutsche Bahn insgesamt 16 Verladestationen in Deutschland, Italien und Österreich, doch ohne Voranmeldung wird es aufgrund der begrenzten Anzahl der Plätze auf den Wagons eng. Wer dagegen seine Urlaubsfahrt lange im voraus absehen kann, kann dank Sonderangeboten teilweise mit erheblichen Rabatten rechnen. Das das auch nötig ist, zeigt ein Blick auf die Kalkulation der Bahn. Berechnet werden nämlich nicht nur das Auto und ggf. ein Anhänger ,sondern auch die Anzahl der Personen, die im Wagon reisen müssen. Je nach Reiseziel kommt für eine vierköpfige Familie schnell ein üppiger Betrag zusammen.

Bequemes Reisen garantiert

Der hohe Preis relativiert sich jedoch spätestens , nach den ersten Bahnkilometern. Denn statt im engen Auto zum soundsovielten Male die Frage der lieben Kleinen nach der Ankunftszeit zu beantworten reist es sich im Abteil der Bahn deutlich entspannter. Die Landschaft fliegt vorbei, die Kilometer purzeln und eh man sich versieht sind die ersten 300 Kilometer abgefahren. Gequengel, Fehlanzeige. Und auch für den Fahrer und den Beifahrer ist die Tour auf Schienen Entspannung pur. Wo sonst gestresst am Navi nach der nächsten Umleitung geforscht wird, herrscht einträchtige Harmonie. Rechnet man dann das eingesparte Benzin, den entfallenden Verschleiß des Autos sowie die üble Warterei an den Autobahnraststätten hinzu, ist der Umzug von der Straße auf die Schiene plötzlich gar nicht mehr so teuer.

Autoreisezug- die Umwelt wird es danken

Das das Reisen mit der Bahn natürlich auch ökologisch von Vorteil ist, leuchtet angesichts der Ökobilanz eines Langstreckenzuges ein. Mit rund 96.000 Autos und 40.000 Motorrädern konnte die Bahn 2011 ein sehr gutes Ergebnis vorlegen, was verdeutlicht, daß das Angebot gut angenommen wird.  Für das laufende Jahr rechnet man mit einer nochmaligen Steigerung. Bei einer Einsparung von rund zwei Drittel der Co2 Emissionen im Vergleich zum Auto eine begrüßenswerte Entwicklung.

FrauinFahrt empfiehlt: Überlegen Sie bei einer anstehenden Fernreise, ob der Autoreisezug nicht eine entspannte Alternative darstellt.  Informationen zum aktuellen Programm der Bahn finden Sie unter:

www.dbautozug.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.